HomeGroupsTalkZeitgeist
This site uses cookies to deliver our services, improve performance, for analytics, and (if not signed in) for advertising. By using LibraryThing you acknowledge that you have read and understand our Terms of Service and Privacy Policy. Your use of the site and services is subject to these policies and terms.
Hide this

Results from Google Books

Click on a thumbnail to go to Google Books.

Das Megatrend-Prinzip: Wie die Welt von…
Loading...

Das Megatrend-Prinzip: Wie die Welt von morgen entsteht

by Matthias Horx

MembersReviewsPopularityAverage ratingConversations
91950,433 (4)None

None.

None
Loading...

Sign up for LibraryThing to find out whether you'll like this book.

No current Talk conversations about this book.

Trend oder Megatrend?
Es ist eine gute Idee, in unserer schnelllebigen Zeit auf das Hinzuweisen, was Horx einen Megatrend nennt. Das sind Entwicklungen die zwar langsam, etwa 1% pro Jahr, aber stetig seit Jahrzehnten ablaufen. Dazu zählt die Globalisierung, das Altern (der Gesellschaft), Urbanisierung, Beteiligung der Frauen und Connectivity.
Aufgrund der langsamen Entwicklung übersehen wir die Megatrends oft, aber kurzfristige Ereignisse haben eben keine so große Bedeutung.
Das Buch ist dem Buch "Wenn Ideen Sex haben" von Matt Ridley ähnlich. Sehr optimistisch, allerdings nicht so genau.

Wir werden von den Medien mit permanenten Untergangs-Szenarien wachgehalten, da sich diese gut verkaufen. Dass alles nicht so schlimm sein kann, sieht man schon daran, dass es uns immer besser geht, das bedarf dann schon einer Erklärung, die er zu geben versucht.

Am Ende will er vermitteln, dass der überstrapazierte Begriff "Nachhaltigkeit" in einer Welt des 'Wandels" doch großer Unfug ist, da die dauerhafte Harmonie, von der viele träumen, nicht bestand hat. Er ersetzt den Begriff durch Resilienz, was eher ein dynamische Stabilität beschreiben soll. Er endet dann mit einer etwas esoterisch wirkenden Spiralentwicklung wie es Graves mit "Emergent Cyclical Levels of Existence Theory" in den 1950ern vorausgedacht hat.

Insgesamt das Buch eines Optimisten, der viele Quellen in seiner Literaturliste hat, die mir auch bekannt waren. ( )
  heindl | Aug 3, 2012 |
added by Hochwallner | editAmazon (Dec 30, 2011)
 
You must log in to edit Common Knowledge data.
For more help see the Common Knowledge help page.
Series (with order)
Canonical title
Original title
Alternative titles
Original publication date
People/Characters
Important places
Important events
Related movies
Awards and honors
Epigraph
Dedication
First words
Quotations
Last words
Disambiguation notice
Publisher's editors
Blurbers
Publisher series
Original language

References to this work on external resources.

Wikipedia in English

None

Book description
Haiku summary

No descriptions found.

No library descriptions found.

Quick Links

Popular covers

Rating

Average: (4)
0.5
1
1.5
2
2.5
3
3.5
4 1
4.5
5

Is this you?

Become a LibraryThing Author.

 

About | Contact | Privacy/Terms | Help/FAQs | Blog | Store | APIs | TinyCat | Legacy Libraries | Early Reviewers | Common Knowledge | 127,311,594 books! | Top bar: Always visible