HomeGroupsTalkZeitgeist
This site uses cookies to deliver our services, improve performance, for analytics, and (if not signed in) for advertising. By using LibraryThing you acknowledge that you have read and understand our Terms of Service and Privacy Policy. Your use of the site and services is subject to these policies and terms.
Hide this

Results from Google Books

Click on a thumbnail to go to Google Books.

Jiri - Der Junge aus dem Pfahldorf by…
Loading...

Jiri - Der Junge aus dem Pfahldorf

by Birgitt Flögel

MembersReviewsPopularityAverage ratingConversations
212,551,640 (1.5)None
Recently added byTangotango, Schwarzenburg

None.

None
Loading...

Sign up for LibraryThing to find out whether you'll like this book.

No current Talk conversations about this book.

Aus dem Fundus von Tochter1. Ok, ich dachte vor etwa zwei Jahren mal, ich nutze ihren Lesehunger aus und schieb ihr was unter, wo sie gleichzeitig ein bisschen Geschichte mitkriegt.
Wie der Titel schon sagt, spielt die Geschichte vor ca. 5.000 Jahren am Bodensee und begleitet den Jungen Jiri auf seine erste Jagd und bei den Interaktionen mit Familie und Nachbarn.
Ich hätte beim Klappentext eigentlich schon stutzig werden müssen: "Jahrgang 1959, schreibt seit Ihrer Jugend."
Beim Lesen wurde ich dann zunehmend ärgerlich. Nicht nur über das schlampige Lektorat (und die Lektorin lässt sich noch mit vollem Namen nennen), sondern auch die Sprache und die klischeelastigen Bilder.

Ich sehe natürlich die Herausforderung, ein Buch über eine andere Zeit zu schreiben, wenn wir wenig über das alltägliche Leben der Menschen und noch viel weniger über ihre damalige Sprache wissen. Aber so ein Mix aus ein bisschen Mystik und antikisierenden Ausdrücken mit modernen Wörtern gefällt mir nicht:
"Über dem Wald war das Feuerrad jetzt zu erahnen, die Schwärze wurde allmählich lichter, aber noch erhellte kein Lichtstrahl den Himmelsbogen."
Warum schreibt sie nicht einfach Sonne? Aber dafür Abort? Wie wahrscheinlich ist es, dass die Kinder zum Frühstück frisch gebackenes Brot mit Ziegenbutter essen?

Mädchen erröten, Mütter zwinkern vielsagend mit den Augen, und Klassendünkel gibt es natürlich auch schon: Justus wird wie sein Vater eine Akademikerlaufbahn einschlagen, während Kevin wohl in der gleichen Fabrik wie sein Vater anfangen wird. Äh, falsch. Jiri darf auch Jäger werden, aber leider ist seinem besten Kumpel "nur" die Fischerlaufbahn in die Wiege gelegt...

Als dann die Mutter ruft: "Fredo, Frenka, seit meine Gäste und bringt Kretsa mit." (die bisher immer Kresta geheißen hatte), hab ich das Buch weggepfeffert. ( )
  Tangotango | Jan 14, 2017 |
no reviews | add a review
You must log in to edit Common Knowledge data.
For more help see the Common Knowledge help page.
Series (with order)
Canonical title
Original title
Alternative titles
Original publication date
People/Characters
Important places
Important events
Related movies
Awards and honors
Epigraph
Dedication
First words
Quotations
Last words
Disambiguation notice
Publisher's editors
Blurbers
Publisher series
Original language

References to this work on external resources.

Wikipedia in English

None

Book description
Haiku summary

No descriptions found.

No library descriptions found.

Quick Links

Popular covers

Rating

Average: (1.5)
0.5
1
1.5 1
2
2.5
3
3.5
4
4.5
5

Is this you?

Become a LibraryThing Author.

 

About | Contact | Privacy/Terms | Help/FAQs | Blog | Store | APIs | TinyCat | Legacy Libraries | Early Reviewers | Common Knowledge | 127,187,519 books! | Top bar: Always visible