HomeGroupsTalkZeitgeist
This site uses cookies to deliver our services, improve performance, for analytics, and (if not signed in) for advertising. By using LibraryThing you acknowledge that you have read and understand our Terms of Service and Privacy Policy. Your use of the site and services is subject to these policies and terms.
Hide this

Results from Google Books

Click on a thumbnail to go to Google Books.

Das Haupt der Welt: Historischer Roman by…
Loading...

Das Haupt der Welt: Historischer Roman (2013)

by Rebecca Gablé

Other authors: See the other authors section.

Series: Otto der Große (1)

MembersReviewsPopularityAverage ratingMentions
774244,706 (4.05)3
Nach der Eroberung der Brandenburg durch König Heinrich I. und seinen Sohn Otto wird der slawische Prinz Tugomir als Geisel genommen. Bald stellt sich heraus, dass Tugomir und Otto - widerwillig - aufeinander angewiesen sind: der eine im Wettstreit um sein Erbe, der andere im Kampf um sein Leben

None.

None
Loading...

Sign up for LibraryThing to find out whether you'll like this book.

No current Talk conversations about this book.

» See also 3 mentions

Showing 4 of 4
Kurzmeinung:

Genre: Historischer Roman

Handlung: Wir lernen in diesem historischen Roman viel über einen älteren Teil der deutschen Geschichte. Als Leser ist man dabei, als König Heinrich I, König des Ostfränkischen Reichs, seine Grenzen sichert, gegen die "wilden", barbarischen und ungläubigen Slawen kämpft und die Ungarn vertreibt. Hautnah erleben wir, wie er seinen mittleren Sohn bevorzugt, ihn noch zu Lebzeiten zu seinem Nachfolger benennt und wie Otto zu König Otto I, Otto der Große, wird. Nebenbei bekommen wir auch über Tugomir, den gefangengenommenen slawischen Prinzen, Einblicke in das Leben der Slawischen Völker. Eine spannende Geschichte über die Geschichte entfaltet sich...

Charaktere: Es ist sehr gut, dass es in diesem Roman eine Dramatis Personae gibt, denn der Leser muss mit einer Flut von Figuren, insbesondere von vielen historischen Personen, auskommen und versuchen, den Überblick nicht zu verlieren. Dabei ist das Personenregister absolut hilfreich. Es gibt einige Chraktere, die die Funktion einer Hauptfigur wahrnehmen. So sind neben der ganzen Königsfamilie Heinrichs I. und später Ottos I. auch das slawische Geschwisterpaar Tugomir und Dragomira im Fokus. Wie man es von Rebecca Gablé gewohnt ist, werden auch in diesem Roman die Charaktere sehr gut und tief ausgearbeitet. Keine ist platt und eindimensional. Auch die Antagonisten haben ihre hellen und spannenden Seiten.

Spannung: Der Hauptteil der Spannung liegt auf dem Erzählstrang des Slawenprinzen Tugomir. Als Kriegsgefangener und Sklave König Heinrichs I. stellt sich die Frage, wie wird sein Leben weitergehen? Welche Höhen und Tiefen muss er überstehen und wird er das alles überleben? Da dies ein historischer Roman ist und sich deshalb natürlich größtenteils auf historische Fakten stützt, ist der Erzählstrang von König Heinrich I. Otto des Großen nicht ganz überraschend. Doch die Autorin schafft es durch ihre erzählerische Kunst auch hier den Leser tief in das Buch versinken zu lassen und dabei gespannt zu sein, wie sich welche Intrigen entwickeln und wer welchen Krieg gewinnt oder verliert.

Schreibstil: Rrebecca Gablé schafft es ihren epischen Roman kurzweilig erscheinen zu lassen. Die Charaktere sind immer in Bewegung und durch interessante und gelungene Dialoge liest sich das Buch sehr leicht und flüssig.

Ende: Zum Schluss hin häufen sich die Kriegsszenen sehr und waren mir dann irgendwann ein bisschen zu viel. Obwohl diese natürlich historisch belegt sind, spürte man ab einem gewissen Zeitpunkt, dass das Ende naht und das Lesen wurde hin und wieder etwas zäh. Dennoch ist Rebecca Gablé der Abschluss gelungen, der den Roman gekonnt abrundet.

Hörbuch: Über BookBeat konnte ich hin und wieder in das ungekürzte Hörbuch, gelesen von Detlef Bierstedt, reinhören. Es ist eine prima Alternative, wenn einem das Buch mit 864 Seiten zu dick und zu schwer zum Halten ist und man sich lieber vom Sprecher in die Geschichte hineinversetzen lassen möchte.

Fazit: Ein gekonnter Auftakt zur Reihe Otto der Große und eine interessante Aufarbeitung der frühen deutschen Geschichte des 10. Jahrhunderts. Mich animierte das Buch zur Recherche der historischen Fakten, über die ich alles nachlesen wollte. Ein historischer Roman, der gleichzeitig unterhält als auch informiert. Genau so, wie ich solche Schmöker liebe und von der Autorin auch bisher gewöhnt war. Ein echter Gablé! ( )
  monerlS | Jan 24, 2018 |
Brandenburg 929: Beim blutigen Sturm durch das deutsche Heer unter König Heinrich I. wird der slawische Fürstensohn Tugomir gefangen genommen. Er und seine Schwester werden nach Magdeburg verschleppt, und bald schon macht sich Tugomir einen Namen als Heiler. Er rettet Heinrichs Sohn Otto das Leben und wird dessen Leibarzt und Lehrer seiner Söhne. Doch noch immer ist er Geisel und Gefangener zwischen zwei Welten. Als sich nach Ottos Krönung die Widersacher formieren, um den König zu stürzen, wendet er sich mit einer ungewöhnlichen Bitte an Tugomir, den Mann, der Freund und Feind zugleich ist ... ( )
  hbwiesbaden | Sep 14, 2015 |
bleurgh

Es werden alle, aber wirklich alle, historischen Klischees an den Haaren herbeigezogen und verwurstet, und - im Moment ist ja ein Sexbuch/-film 'in' - auch diverse Sexualpraktiken vor dem Leser ausgebreitet. Das brauch ich alles einfach garnicht, hab es nur zu Ende gelesen weil es ein Geschenk von meiner Tante war... ( )
  aquascum | Mar 1, 2015 |
Netter historischer Roman. Gute Unterhaltung bei Regenwetter. ( )
  BerndM | May 19, 2013 |
Showing 4 of 4
no reviews | add a review

» Add other authors

Author nameRoleType of authorWork?Status
Rebecca Gabléprimary authorall editionscalculated
Korovin, VitalyCover artistsecondary authorsome editionsconfirmed
Speh, JürgenIllustratorsecondary authorsome editionsconfirmed
Wiebel, JohannesCover designersecondary authorsome editionsconfirmed
You must log in to edit Common Knowledge data.
For more help see the Common Knowledge help page.
Series (with order)
Canonical title
Information from the German Common Knowledge. Edit to localize it to your language.
Original title
Alternative titles
Original publication date
People/Characters
Information from the German Common Knowledge. Edit to localize it to your language.
Important places
Information from the German Common Knowledge. Edit to localize it to your language.
Important events
Related movies
Awards and honors
Information from the German Common Knowledge. Edit to localize it to your language.
Epigraph
Information from the German Common Knowledge. Edit to localize it to your language.
"Wuton agifan ðæm esne his wif, for ðæm he hi hæfð geearnad mid his hearpunga."

Alfred der Große:Boethius
Dedication
Information from the German Common Knowledge. Edit to localize it to your language.
Für MJM
First words
Information from the German Common Knowledge. Edit to localize it to your language.
"Gib deinen Sachsen heraus, Tugomir", befahl Bolilut.
Quotations
Last words
Information from the German Common Knowledge. Edit to localize it to your language.
Disambiguation notice
Publisher's editors
Information from the German Common Knowledge. Edit to localize it to your language.
Blurbers
Publisher series
Original language
Information from the German Common Knowledge. Edit to localize it to your language.
Canonical DDC/MDS

References to this work on external resources.

Wikipedia in English

None

No library descriptions found.

Book description
Haiku summary

Quick Links

Popular covers

Rating

Average: (4.05)
0.5
1 1
1.5
2 1
2.5
3 1
3.5 1
4 8
4.5 1
5 7

Is this you?

Become a LibraryThing Author.

 

About | Contact | Privacy/Terms | Help/FAQs | Blog | Store | APIs | TinyCat | Legacy Libraries | Early Reviewers | Common Knowledge | 142,381,101 books! | Top bar: Always visible