HomeGroupsTalkZeitgeist
Hide this

Results from Google Books

Click on a thumbnail to go to Google Books.

Hurricane Heels by Isabel Yap
Loading...

Hurricane Heels

by Isabel Yap

MembersReviewsPopularityAverage ratingMentions
511,436,638 (3)1
Recently added bySamJehanzeb, remlub, lizzy50usa

None.

None
Loading...

Sign up for LibraryThing to find out whether you'll like this book.

No current Talk conversations about this book.

» See also 1 mention

Ach, Magical Girls. Seit ich das erste Mal Sailor Moon im TV erblickte – das ist jetzt auch schon 20 Jahre her – bin ich den Sailorkriegerinnen verfallen. Junge Frauen, Mädchen, die gegen das Böse kämpfen, die nicht nur der sexy Sidekick irgendwelcher männlichen Helden sind, die emotional dargestellt werden, aber nicht wie unfähige Jungfrauen in Nöten. Sailor Moon und ihre Freundinnen haben die Welt gerettet und endlos Hintern verkloppt. Die eindeutige Heldin meiner Jugend in einem verkorksten Elternhaus. Mädchen sind stark, das habe ich damals gelernt und es hat auch mir den Hintern gerettet. Als ich nun Hurricane Heels von Isabel Yap bei Read me at midnight entdeckt habe, hüpfte mein Sailorkriegerrinnenherz vor Freude auf und das Buch wanderte sofort in meinen Einkaufskorb.

Während Bloggerin Aentee das Buch nun so richtig klasse und beeindruckend fand, hält sich meine Euphorie leider etwas in Grenzen. Es ist nicht schlecht, aber die Erwartungen hat es für mich nicht erfüllen können. Erzählt wird die Handlung in fünf Episoden, jede Episode aus Sicht einer der Magical Girls. Dabei wird die Handlung mit jedem Abschnitt weiter voran getrieben und liefert gleichzeitig Einsicht in das Leben der einzelnen Kämpferinnen und Rückblicke in die Zeit, als sie gerade erst zu den Kriegerinnen der Göttin ausgewählt wurden. Inzwischen sind Ria, Aiko, Alex, Selena und Natalie mitte Zwanzig und seid zwölf Jahren im Dienst der Göttin. Sie haben unzählige Greys bekämpft und ebensoviele Wunden überlebt. Im Grunde finde ich die Idee spannend darüber nachzudenken, wie es den Magical Girls ergeht, die langsam zu Frauen heranwachsen und ein normales Leben aufbauen müssen, neben ihrem Dasein als unbesungene Heldinnen. Denn auch das Konzept des Magiesystems in Hurricane Heels klärt über so manche Frage auf: Warum tragen Magical Girls keine Rüstung? Warum scheint niemand von ihrer Existenz zu wissen, auch wenn ganze Stadteile in Schutt und Asche gelegt werden? Warum werden die unmaskierten Frauen nicht erkannt? Warum stellt niemand Fragen über ihre teils horrenden Verletzungen? Wie kann es sein, dass immer nur der Ort angegriffen wird, an dem sich zufällig die fünf Kriegerinnen befinden, während die Welt doch so groß ist?

Spannende Fragen und kluge Antworten finden sich in diesem Büchlein. Auch eine Menge Vielfalt hinsichtlich der unterschiedlichen Herkunft der Figuren und ihrer sexuellen Orientierung. Im Grunde ist alles da, was die Zutaten für ein tolles Buch ausmachen würden und trotzdem bin ich nur so halb glücklich. Denn Hurricane Heels ist im Grundton irgendwie depressiv. Die Heels wirken alle ausgebrannt, keine scheint so richtig stolz darauf zu sein was sie leistet und auch die Freundschaft zwischen den Heels ist bei mir nicht als solche angekommen. Die Texte vermitteln eher den Eindruck, dass sie gezwungen wurden zu Freundinnen zu werden und jetzt keine andere Wahl mehr haben, weil sie nur untereinander über ihre magische Aufgabe reden können. Nope, nope, nope. Das sind keine Magical Girls wie ich sie kennen und lieben gelernt habe.

Obwohl Hurricane Heels also selbst mehrfach die Referenz zu Sailor Moon zieht kann ich das Buch nur mit Vorbehalt empfehlen. Dieses Buch lässt zu viele Feinheiten vermissen, die Sailor Moon ausgemacht haben. Hurricane Heels ist eine interessante Geschichte mit einer erwachsenen Perspektive, aber sie ist nicht zu vergleichen mit der Liebe, dem Zusammenhalt und der weiblichen Tapferkeit, die in den Vorbildern für dieses Buch vorherrscht.

Fazit:
Man kann dieses Büchlein gut weglesen, darf aber nicht zu viel nostalgischen Zauber erwarten. Hurricane Heels liest sich mit einer eher desillusionierten Sichtweise. ( )
  SamJehanzeb | Aug 11, 2017 |
no reviews | add a review
You must log in to edit Common Knowledge data.
For more help see the Common Knowledge help page.
Series (with order)
Canonical title
Original title
Alternative titles
Original publication date
People/Characters
Important places
Important events
Related movies
Awards and honors
Epigraph
Dedication
First words
Quotations
Last words
Disambiguation notice
Publisher's editors
Blurbers
Publisher series
Original language

References to this work on external resources.

Wikipedia in English

None

Book description
Haiku summary

No descriptions found.

No library descriptions found.

Quick Links

Swap Ebooks Audio

Popular covers

Rating

Average: (3)
0.5
1
1.5
2
2.5
3 2
3.5
4
4.5
5

Is this you?

Become a LibraryThing Author.

 

About | Contact | Privacy/Terms | Help/FAQs | Blog | Store | APIs | TinyCat | Legacy Libraries | Early Reviewers | Common Knowledge | 120,767,852 books! | Top bar: Always visible