HomeGroupsTalkZeitgeist
Hide this

Results from Google Books

Click on a thumbnail to go to Google Books.

Moorteufel by Mani Beckmann
Loading...

Moorteufel

by Mani Beckmann

MembersReviewsPopularityAverage ratingConversations
141683,257NoneNone

None.

None
Loading...

Sign up for LibraryThing to find out whether you'll like this book.

No current Talk conversations about this book.

Kurzbeschreibung (aus: Histo-couch.de)

Karwoche 1814. In Europa toben die Befreiuungskriege gegen Napoleon, die Welt ist in Aufruhr. Auch das Leben des westfälischen Bauernsohns Jeremias Vogelsang, der sich mit anderen geduldeten Deserteuren in seiner Heimat aufhält, gerät aus den Fugen. Vorgeblich, weil Jeremias desertiert ist, in Wahrheit jedoch, um sich des unerwünschten Liebhabers seiner Tochter zu entledigen, ruft Amtmann Boomkamp zur Hatz auf "den Verräter" auf. Von Gendarmen gejagt, bleibt Jeremias nur die Flucht ins Moor, das auch allerlei lichtscheuem Gesindel Zuflucht bietet - eine schicksalhafte Entscheidung, wie sich bald zeigt. Denn hier kommt Jeremias einem Rätsel der Vergangenheit auf die Spur, einem Geheimnis, das sein eigenes Leben umgibt

Amazon-Kundenrezension (von Bernd Hanges, 5 Sterne):

Erzählt wird vom Streit der Münsterländer Dörfer Ahlbeck und Oldendorf zu Napoleons Zeiten. (Beide Dörfer haben anscheinend reale Vorbilder.) In das Scharmützel zwischen Preußen und Franzosen wird ein Jüngling mit dem klangvollen Namen Jeremias Vogelsang verwickelt. Er möchte nicht eingezogen werden und versteckt sich im Moor, wo er prompt in die Arme des Räuberhauptmanns und früheren Dorfschulzen Lanvermann gerät. Durch dieses Zusammentreffen wird eine Kette von Ereignissen ausgelöst, in denen Vogelsang viel über seine Mitmenschen und vor allem über sich selbst lernen wird.
Seit Umberto Eco stapeln sich in den Buchhandlungen die Krimis im historischen Gewand immer höher, auch so mancher deutsche Autor versucht in diesen populären Gewässern mitzufischen. Mani Beckmann gelingt mit dem "Moorteufel" mehr als ein nur clever ausgedachtes und einfühlsam erzähltes Grusical von früher. Ein echtes Highlight, das schnell verschlungen ist. Sehr zu empfehlen.
  JAAKonTEXT1 | Apr 6, 2012 |
no reviews | add a review
You must log in to edit Common Knowledge data.
For more help see the Common Knowledge help page.
Series (with order)
Canonical title
Original title
Alternative titles
Original publication date
People/Characters
Important places
Important events
Related movies
Awards and honors
Epigraph
Dedication
First words
Quotations
Last words
Disambiguation notice
Publisher's editors
Blurbers
Publisher series
Original language

References to this work on external resources.

Wikipedia in English

None

Book description
Haiku summary

No descriptions found.

No library descriptions found.

Quick Links

Swap Ebooks Audio
1 wanted

Popular covers

Rating

Average: No ratings.

Is this you?

Become a LibraryThing Author.

 

About | Contact | Privacy/Terms | Help/FAQs | Blog | Store | APIs | TinyCat | Legacy Libraries | Early Reviewers | Common Knowledge | 119,378,075 books! | Top bar: Always visible