HomeGroupsTalkZeitgeist
Hide this

Results from Google Books

Click on a thumbnail to go to Google Books.

Faserland by Christian Kracht
Loading...

Faserland (original 1995; edition 2010)

by Christian Kracht

MembersReviewsPopularityAverage ratingMentions
209155,966 (3.74)2
Member:Golo
Title:Faserland
Authors:Christian Kracht
Info:
Collections:Your library
Rating:**
Tags:None

Work details

Faserland by Christian Kracht (1995)

None
Loading...

Sign up for LibraryThing to find out whether you'll like this book.

No current Talk conversations about this book.

» See also 2 mentions

Christian Kracht's debut novel Faserland has been characterized as plagiarism of Brett Easton Ellis's work, which seems a rather pointless accusation. Rather, Faserland seems a novel about the state of the nation, wholly in the tradition of German literature.

Christian Kracht's debut novel Faserland has been characterized as plagiarism of Brett Easton Ellis's work, which seems a rather pointless accusation. Rather, Faserland is a novel about the state of the nation, wholly in the tradition of German literature.

Kracht's generation has grown up being highly critical and self-accusing, always apologizing for the deeds of the older generation. The ascent of the new generation of writers concurred with the spread of consumerism, which has obliterated any form of authentic identity. Instead, from Germany's northernmost Sylt to the south, Bavaria and the Bodensee, Germany is a homogenous scene of drugs, parties and materialism, at least in the eyes of the younger generation, as seen by the youthful main character in the novel.

The novel shows the life of the rich, a life of emptiness, dominated by money and famous brand names. For all its bleak perspectives, the novel is still able to convey a sense of humour, even when characters commit suicide, a feature perhaps most striking of pop culture.

An excellent characterization of our life and times. ( )
  edwinbcn | Oct 28, 2012 |
no reviews | add a review
You must log in to edit Common Knowledge data.
For more help see the Common Knowledge help page.
Series (with order)
Canonical title
Original title
Alternative titles
Original publication date
People/Characters
Important places
Important events
Related movies
Awards and honors
Epigraph
Vielleicht hat es so begonnen. Du denkst,
du ruhst dich einfach aus, weil man dann besser
handeln kann, wenn es soweit ist, aber ohne
jeden Grund, und schon findest du dich machtlos,
überhaupt je wieder etwas tun zu können.
Spielt keine Rolle, wie es passiert ist.

Samuel Beckett
Der Namenlose
Give me, give me - pronto - Amaretto.

The would-be-goods
Dedication
Für meine Schwester Dominique.
First words
Also, es fängt damit an, daß ich bei Fisch-Gosch in List auf Sylt stehe und ein Jever aus der Flach trinke.
Quotations
Information from the German Common Knowledge. Edit to localize it to the English one.
Also sitze ich wieder wieder in diesem unfaßbar häßlichen Bord-Treff, der genauso aussieht wie das Bistro im ICE, nur, daß der Bord-Treff noch etwas grauenvoller gestaltet ist, und trinke ein Christinen-Brunnen-Mineralwasser, weil mir vorhin auf dem Frankfurter Hauptbahnhof etwas schummrig war und ich das Gefühl habe, ich könnte jetzt absolut keinen Alkohol vertragen, Christinen-Brunnen ist natürlich so ein gräßliches Proletarier-Wasser, aber es ist immer noch besser als diese neuen schwedischen oder belgischen Wasser, Spa, zum Beispiel, oder Ramlösa oder wie die alle heißen.Außer mir sitzt niemand im Bord-Treff. Das nennt sich wirklich so. Bord-Treff. Ich überlege mir, wer sich wohl diesen Namen ausgedacht haben mag. Ich meine, saßen da irgendwelche Menschen mit bunten Brillen in einem Designbüro in Kassel und haben sich tatsächlich darüber den Kopf zerbrochen, ob diese Monstrosität in der Mitte ihrer geschmacklosen Züge nun Bord-Treff heißen sollte oder nicht? Vielleicht hat einer ja gesagt: Nein, Gastro-Stubb müßte es heißen, oder vielleicht sogar Iß-Was. Nee, haben alle gesagt, nee, wir brauchen etwas Gemütliches, etwas das nach Heimat klingt, aber gleichzeitig auch nach High-Tech, nach Flugzeug und nach Geschwindigkeit. Schließlich haben sie sich dann auf Bord-Treff geeignet, die Agentur hat dann drei Millionen Mark eingestrichen und alle sind mit ihren Armani-Sakkos und ihren bunten Brillen in die Toskana gefahren, Chianti trinken und Lebensgefühl tanken. Unfaßbar. Aber so war das vermutlich.
Hamburg ist eigentlich ganz in Ordnung als Stadt. Es ist weitläufig und ziemlich grün, es gibt ein paar gute Restaurants, noch mehr gute Bars, un dide die Hamburger Mädchen sind alle ganz hübsch, ich meine, die richtigen Hamburger Mädchen, blond und so mit Pferdeschwanz, großem Gebiß und Segelschein. Immer wenn ich in Hamburg bin, sehe ich massenhaft solche Mädchen, die meisten in Barbourjacken, einige in engen Pullovern oder Bodys, das sind aber meist schon nicht mehr die echten Hamburgerinnen. Außerdem ist das Licht schön in Hamburg, wenn man die Elbchaussee entlangfährt, im Sommer. Dann leuchtet es auf der anderen Seite der Elbe, bei Rothenburgsort oder Harburg oder wie das heißt, da, wo die Blohm & Voß-Werft ist , und da, wo sie früher die U-Boote hingebaut haben, bis die Engländer alles plattgebombt haben. In Hamburg ist alles, man es kann es nicht anders sagen, Barbourgrün.
Unterwegs sehe ich aus dem Fenster, und ich muß wieder mal erkennen, daß keine Stadt in Deutschland häßlicher und abstoßender ist als Frankfurt, nicht mal Salzgitter oder Herne.
Last words
Information from the Dutch Common Knowledge. Edit to localize it to the English one.
Disambiguation notice
Publisher's editors
Blurbers
Publisher series
Original language

References to this work on external resources.

Wikipedia in English

None

Book description
Haiku summary

No descriptions found.

No library descriptions found.

Quick Links

Swap Ebooks Audio
1 avail.
4 wanted
1 pay1 pay

Popular covers

Rating

Average: (3.74)
0.5
1 1
1.5 2
2 5
2.5 1
3 18
3.5 5
4 21
4.5 3
5 19

Is this you?

Become a LibraryThing Author.

 

Help/FAQs | About | Privacy/Terms | Blog | Contact | LibraryThing.com | APIs | WikiThing | Common Knowledge | Legacy Libraries | Early Reviewers | 92,975,117 books! | Top bar: Always visible