HomeGroupsTalkZeitgeist
Hide this

Results from Google Books

Click on a thumbnail to go to Google Books.

Der kleine Bruder by Sven Regener
Loading...

Der kleine Bruder (2008)

by Sven Regener

MembersReviewsPopularityAverage ratingMentions
200458,750 (3.85)4
  1. 20
    Berlin Blues by Sven Regener (marzipanz)
    marzipanz: Herr Lehmann ist the first part of a trilogy, Der kleine Bruder is the third part.
  2. 20
    Neue Vahr Süd by Sven Regener (marzipanz)
    marzipanz: Der kleine Bruder is the third part of a trilogy of which Neue Vahr Süd is the second part.
None
Loading...

Sign up for LibraryThing to find out whether you'll like this book.

No current Talk conversations about this book.

» See also 4 mentions

Showing 4 of 4
Sven Regener erzählt in gewohnt großartiger Weise aus dem Leben des Frank Lehmann. Das Buch vermittelt stellenweise sehr schön die Stimmung einer gewissen West-Berliner Subkultur der 80er (Sekundärliteratur: Verschwende deine Jugend) und wenn Karl auftritt ist es meist sehr lustig. Und Karl tritt oft auf! - wenn es diesen Menschen wirklich geben sollte, dann möchte ich ihn unbedingt kennen lernen. Noch besser wäre die Geschichte gewesen, wenn der Autor auf die Suche nach dem großen Bruder verzichtet hätte, oder ihr zumindest zum Ende hin nicht diesen Stellenwert hätte zukommen lassen, denn so hat er sich dann doch noch dem Diktat Handlung gebeugt. ( )
  glglgl | Nov 15, 2012 |
"Der kleine Bruder" ist die Vorgeschichte zu Herr Lehmann. Das Hörbuch beginnt ziemlich stressig mit der Fahrt nach Berlin. Sven Regener liest so hektisch, dass man schon fast versucht ist, das ganze abzuschalten. Aber mit der Zeit hört man sich rein und die Erzählung wird "ruhiger". Das bedeutet allerdings nicht, dass nichts passiert. Dennoch passiert nichts weltbewegendes, so wie in den anderen Büchern zu Herr Lehmann eben auch. Nichtsdestotrotz ist es absolut hörenswert! ( )
  morganaa | Feb 2, 2011 |
Wie aus dem kleinen Bruder Frank der große Herr Lehmann wurde

Berlin-Kreuzberg, November 1980: Im Schatten der Mauer gedeiht ein Paralleluniversum voller Künstler, Hausbesetzer, Kneipenbesitzer, Kneipenbesucher, Hunde und Punks. Bier, Standpunkte, Reden, Verräterschweine, alles ist da. Nur eines fehlt: jemand, der alles mal richtig durchdenkt – Frank Lehmann aus Bremen. Nachdem dessen WG dort vom Gesundheitsamt geschlossen wurde, macht Frank sich auf nach Berlin zu seinem großen Bruder Manni. Doch der ist verschwunden. Es beginnt eine abenteuerliche Suche quer durch die nächtliche Stadt ...

Sven Regeners dritter großer Herr-Lehmann-Roman, chronologisch zwischen „Neue Vahr Süd“ und „Herr Lehmann“ angeordnet.
Quelle: Amazon.de ( )
  hbwiesbaden | Jan 25, 2011 |
Der lang erwartete Mittelteil der Lehmann-Trilogie von Sven Regener"Neues Leben hin, neues Leben her, dachte Frank, es sollte nicht mit der Fahrt durch einen langen, dunklen Tunnel beginnen. Oder vielleicht doch, dachte er, als in der Ferne die hell strahlende Grenzkontrollstelle auftauchte wie ein frisch gelandetes Raumschiff. Oder vielleicht gerade doch."Berlin-Kreuzberg, November 1980: Im Schatten der Mauer gedeiht ein Paralleluniversum voller Künstler, Hausbesetzer, Kneipenbesitzer, Kneipenbesucher, Hunde und Punks. Bier, Standpunkte, Reden, Verräterschweine - alles ist da. Nur eins fehlt: jemand, der alles mal richtig durchdenkt - Frank Lehmann aus Bremen. Nachdem seine WG dort vom Gesundheitsamt geschlossen wurde, das Zimmer bei seinen Eltern zum Fernseherreparieren benötigt wird und er nach kühnem Ausbruch aus dem Wehrdienst noch keinen Plan hat, fährt er erst mal nach Berlin - zu seinem großen Bruder Manni, der dort als Künstler lebt und eine große Nummer ist. Dachte er. Doch Manni ist weg. Weder sein Vermieter Erwin Kächele noch dessen Nichte Chrissie oder sein Mitbewohner Karl haben eine Ahnung, wo Manni steckt. Außerdem nennen sie ihn nicht Manni, sondern Freddie. Und haben sofort eine konkrete Idee davon, was Frank zu tun hat: Anstelle seines Bruders an einem kurzfristig anberaumten Krisenplenum teilnehmen.
Damit beginnt eine lange Nacht, in der Frank Lehmann lernt, dass in einer Welt, in der alle Künstler sein wollen, nichts notwendigerweise das ist, als das es erscheint, und in der er mehr über seinen Bruder erfährt, als er wissen will, aber nie das, wonach er fragt.
  st.joseph | Nov 16, 2008 |
Showing 4 of 4
no reviews | add a review
You must log in to edit Common Knowledge data.
For more help see the Common Knowledge help page.
Series (with order)
Canonical title
Original title
Information from the German Common Knowledge. Edit to localize it to your language.
Alternative titles
Original publication date
People/Characters
Important places
Important events
Related movies
Awards and honors
Information from the German Common Knowledge. Edit to localize it to your language.
Epigraph
Dedication
First words
Irgendwann war es so dunkel, daß Wolli schwieg.
Quotations
Last words
(Click to show. Warning: May contain spoilers.)
Disambiguation notice
Publisher's editors
Blurbers
Publisher series
Original language

References to this work on external resources.

Wikipedia in English

None

Book description
Haiku summary

No descriptions found.

"Der lang erwartete Mittelteil der Lehmann-Trilogie von Sven Regener"Neues Leben hin, neues Leben her, dachte Frank, es sollte nicht mit der Fahrt durch einen langen, dunklen Tunnel beginnen. Oder vielleicht doch, dachte er, als in der Ferne die hell strahlende Grenzkontrollstelle auftauchte wie ein frisch gelandetes Raumschiff. Oder vielleicht gerade doch."Berlin-Kreuzberg, November 1980: Im Schatten der Mauer gedeiht ein Paralleluniversum voller Ku nstler, Hausbesetzer, Kneipenbesitzer, Kneipenbesucher, Hunde und Punks. Bier, Standpunkte, Reden, Verra terschweine - alles ist da. Nur eins fehlt: jemand, der alles mal richtig durchdenkt - Frank Lehmann aus Bremen. Nachdem seine WG dort vom Gesundheitsamt geschlossen wurde, das Zimmer bei seinen Eltern zum Fernseherreparieren beno tigt wird und er nach ku hnem Ausbruch aus dem Wehrdienst noch keinen Plan hat, fa hrt er erst mal nach Berlin - zu seinem gro??en Bruder Manni, der dort als Ku nstler lebt und eine gro??e Nummer ist. Dachte er. Doch Manni ist weg. Weder sein Vermieter Erwin Ka chele noch dessen Nichte Chrissie oder sein Mitbewohner Karl haben eine Ahnung, wo Manni steckt. Au??erdem nennen sie ihn nicht Manni, sondern Freddie. Und haben sofort eine konkrete Idee davon, was Frank zu tun hat: Anstelle seines Bruders an einem kurzfristig anberaumten Krisenplenum teilnehmen. Damit beginnt eine lange Nacht, in der Frank Lehmann lernt, dass in einer Welt, in der alle Ku nstler sein wollen, nichts notwendigerweise das ist, als das es erscheint, und in der er mehr u ber seinen Bruder erfa hrt, als er wissen will, aber nie das, wonach er fragt"--Publisher's description.… (more)

Quick Links

Swap Ebooks Audio
7 wanted

Popular covers

Rating

Average: (3.85)
0.5
1
1.5
2 4
2.5 3
3 12
3.5 7
4 32
4.5 5
5 14

Is this you?

Become a LibraryThing Author.

 

You are using the new servers! | About | Privacy/Terms | Help/FAQs | Blog | Store | APIs | TinyCat | Legacy Libraries | Early Reviewers | Common Knowledge | 116,922,828 books! | Top bar: Always visible