HomeGroupsTalkZeitgeist
Hide this

Results from Google Books

Click on a thumbnail to go to Google Books.

Glimmerglass by Jenna Black
Loading...

Glimmerglass

by Jenna Black

MembersReviewsPopularityAverage ratingMentions
6687314,360 (3.64)16
  1. 00
    Darkfever by Karen Marie Moning (flemmily)
    flemmily: Darkfever is for adults, and is both darker (violence and othersuch events) and yet fluffier (emotionally) than Glimmerglass. However, both feature plucky heroines making their way in a world that is a weird mix of fairy and human.
None
Loading...

Sign up for LibraryThing to find out whether you'll like this book.

No current Talk conversations about this book.

» See also 16 mentions

English (72)  Italian (1)  All languages (73)
Showing 1-5 of 72 (next | show all)
  fromjesstoyou | Mar 21, 2016 |
if the main character's name is Dana (like me) I'm all in ;)
  mrsdanaalbasha | Mar 12, 2016 |
Its a YA book but isn't too bad. Not sure if I can relate to angsty teen issues, but the overall story isn't bad. Going to try the second book to see if it holds up. ( )
  pnwbookgirl | Feb 7, 2016 |
Diese und weitere Rezensionen findet ihr auf meinem Blog Anima Libri - Buchseele

Eigentlich habe ich meine „Feen-Phase“ ja spätestens mit unserem gräulichen Abi-Motto hinter mich gebracht und mittlerweile wirklich keine Lust mehr auf diese Wesen, zumindest nicht in Romanen, in denen sie die alleinige Hauptrolle spielen. Deshalb habe ich mir auch nie „Glimmerglass“ (die Originalfassung von „Rosendorn“) zu Gemühte geführt, obwohl ich schon vor Ewigkeiten darüber gestolpert bin, und hätte mir auch „Rosendorn“ selbst niemals näher angeschaut, wenn es nicht eines Tages einfach in meinem Briefkasten gelegen hätte.

Was für ein Glück! Wobei diese Begeisterung nicht sofort einsetzte, denn nachdem ich mir erstmal Klappentext und Inhaltsangabe durchgelesen hatte, war ich ehrlich gesagt noch skeptischer als eh schon. Die ersten Kapitel von „Rosendorn“ haben mich aber glücklicherweise schnell eines besseren belehrt:
Allein die Idee hinter Rosendorn ist toll. Natürlich ist „Avalon“ nichts neues, der Name wird wohl jedem ein Begriff sein, aber Jenna Blacks Avalon ist erfrischend anders. Die ganze Welt weiß, dass es Feen gibt. Doch Menschen und Feen können nur an einem einzigen Ort der Welt aufeinander treffen, nämlich in Avalon, dort wo sich die Welt der Menschen und die der Feen überschneiden. Jahrhundertelang war Avalon die heißumkämpfteste Stadt der Welt, mittlerweile hat sie sie sich zum unabhängigen Stadtstaat erklärt, der, aus Sicht der Menschen, irgendwo in Großbritannien liegt.

Ich muss zugeben, dass ich einige Sachen nicht sofort verstanden habe, zum Beispiel, dass Feen die Welt der Menschen nicht betreten können und umgekehrt, dass Magie in der Welt der Menschen nicht funktioniert, Technik dafür nicht in der der Feen, und solche Dinge. Insgesamt ist Blacks Weltenaufbau aber durch und durch schlüssig und sehr faszinierend.

Genauso ist auch Dana, die Protagonistin des Romans, aus deren Sicht „Rosendorn“ auch erzählt ist. Ich fand das Mädchen eigentlich sofort sympathisch. Sie ist leidgeprüft, mit ihrer alkohlsüchtigen Mutter, die sie immer wieder quer durch die USA geschleift hat, damit Danas Vater sie nicht finden kann und die Dana dazu gezwungen hat viel zu früh erwachsen zu werden, und trotzdem hat sie sich eine gewisse Naivität und Unsicherheit bewahrt, einfach weil sie in vielen Dingen (darunter auch Jungs) keinerlei Erfahrung hat. Dana ist keine dieser allwissenden/allmächtigen YA-Heldinnen, denen alles gelingt, was sie anfassen. Ebenso wenig ist sie allerdings eins dieser Mädchen, die sich voll und ganz auf ihren Prinzen in glänzender Rüstung verlassen. Sie ist eigentlich nur auf der Suche nach einem Stückchen Kindheit, gerät dabei aber sozusagen vom Regen in die Traufe und obwohl sie nicht wirklich weiß, wie ihr geschieht, kämpft sie tapfer darum, nicht zum wehrlosen Spielball skrupelloser Feen zu werden.

Ich fand Dana, genau wie auch die anderen Charaktere des Buchs, wunderbar beschrieben, sehr facettenreich und, zumindest teilweise, auf Anhieb sympathisch. Das zusammen mit dem außergewöhnlichen Setting und der fesselnden Handlung macht „Rosendorn“ meiner Ansicht nach zum Auftakt einer Serie mit Suchtpotential. Daher gibt es für „Rosendorn“, das mich zwar mit dem nicht ganz so starken Ende dann doch etwas enttäuscht hat, trotzdem volle 5 Punkte.

Auf der Seite des Verlags könnt ihr euch übrigens kostenlos die Vorgeschichte zu „Rosendorn“, eine Kurzgeschichte aus der Sicht von Kimber, durchlesen und runterladen.

Fazit:

„Rosendorn“ hat sich nach anfänglicher Skepsis ganz schnell einen sicheren Platz in meinem „Best Reads 2012“ Regal gesichert und ich will gar nicht wissen, wie lange es noch dauern wird, bis die nächsten Bände erscheinen…

Ich kann die Geschichte wirklich nur jedem Fan von YA Urban Fantasy empfehlen, mir hat sie super gefallen! ( )
  FiliaLibri | Nov 10, 2015 |
And the award for shit writing, dumbass- shallow characters and a storyline that would annoy a pre-schooler goes to.........

Wait for iiiiiiiiiiit


YOU GOT IT: JENNA BLACK and the FAERIEWALKER SERIES!

WTF was i thinking????? I wasn't, at the time....nop....i did this to myself.

sadface ( )
  IvieHill | Aug 6, 2015 |
Showing 1-5 of 72 (next | show all)
no reviews | add a review
You must log in to edit Common Knowledge data.
For more help see the Common Knowledge help page.
Series (with order)
Canonical title
Original title
Information from the German Common Knowledge. Edit to localize it to your language.
Alternative titles
Original publication date
People/Characters
Important places
Important events
Related movies
Awards and honors
Epigraph
Dedication
To the Deadline Dames - Devon, Jackie, Kaz, Keri, Lili, Rachel, Rinda, and Toni - for support above and beyond the call of duty.
First words
The absolute last straw was when my mom showed up at my recital drunk.
Quotations
Last words
Disambiguation notice
Publisher's editors
Blurbers
Publisher series
Original language

References to this work on external resources.

Wikipedia in English

None

Book description
Dana Hathaway doesn’t know it yet, but she’s in big trouble. When her alcoholic mom shows up at her voice recital drunk, again, Dana decides she’s had enough and runs away to find her mysterious father in Avalon: the only place on Earth where the regular, everyday world and the captivating, magical world of Faerie intersect. But from the moment Dana sets foot in Avalon, everything goes wrong, for it turns out she isn't just an ordinary teenage girl—she's a Faeriewalker, a rare individual who can travel between both worlds, and the only person who can bring magic into the human world and technology into Faerie.

Soon, Dana finds herself tangled up in a cutthroat game of Fae politics. Someone's trying to kill her, and everyone seems to want something from her, from her newfound friends and family to Ethan, the hot Fae guy Dana figures she’ll never have a chance with… until she does. Caught between two worlds, Dana isn’t sure where she’ll ever fit in and who can be trusted, not to mention if her world will ever be normal again…
Haiku summary

No descriptions found.

"Normal. It's all she's ever wanted to be, but it couldn't be further from her grasp. Dana Hathaway doesn't know it yet, but she's in big trouble. When her alcoholic mom shows up at her voice recital drunk, again, Dana decides she's had enough and runs away to find her mysterious father in Avalon: the only place on Earth where the regular, everyday world and the captivating, magical world of Faerie intersect. But from the moment Dana sets foot in Avalon, everything goes wrong, for it turns out she isn't just an ordinary teenage girl-- she's a Faeriewalker, a rare individual who can travel between both worlds, and the only person who can bring magic into the human world and technology into Faerie. Soon, Dana finds herself tangled up in a cutthroat game of Fae politics. Someone's trying to kill her, and everyone seems to want something from her, from her newfound friends and family to Ethan, the hot Fae guy Dana figures she'll never have a chance with-- until she does. Caught between two worlds, Dana isn't sure where she'll ever fit in and who can be trusted, not to mention if her world will ever be normal again" -- p. [4] of cover.… (more)

» see all 2 descriptions

Quick Links

Swap Ebooks Audio
202 wanted3 pay1 pay

Popular covers

Rating

Average: (3.64)
0.5
1 6
1.5 1
2 7
2.5 3
3 53
3.5 11
4 70
4.5 2
5 31

Audible.com

An edition of this book was published by Audible.com.

See editions

LibraryThing Early Reviewers Alumn

Glimmerglass by Jenna Black was made available through LibraryThing Early Reviewers. Sign up to possibly get pre-publication copies of books.

Is this you?

Become a LibraryThing Author.

 

Help/FAQs | About | Privacy/Terms | Blog | Store | Contact | LibraryThing.com | APIs | WikiThing | Common Knowledge | Legacy Libraries | Early Reviewers | 105,927,101 books! | Top bar: Always visible