Picture of author.

Hansjörg Martin

Author of Kein Schnaps für Tamara

69 Works 314 Members 3 Reviews

About the Author

Image credit: Hansjörg Martin

Series

Works by Hansjörg Martin

Kein Schnaps für Tamara (1966) 45 copies, 2 reviews
Einer fehlt beim Kurkonzert (1966) 11 copies
Dein Mord in Gottes Ohr (1979) 11 copies
Spiel ohne drei. (1978) 8 copies
Das Zittern der Tenöre (1981) 8 copies
Bilanz mit Blutflecken (1968) 7 copies
Der Rest ist Sterben (1988) 7 copies
Die Sache im Supermarkt (1977) 7 copies, 1 review
Der Kammgarn-Killer (1981) 7 copies
Rechts hinter dem Henker (1969) 7 copies
Meine schöne Mörderin (1970) 7 copies
Herzklopfen — Liebesgeschichten (1983) — Author — 6 copies
Das Krimi-Kabinett (1977) 5 copies
Herzschlag. (1985) 5 copies
Feuer auf mein Haupt (1994) 5 copies
Spiele auf Spiekeroog (1973) 4 copies
Gefährliche Neugier. (1965) 4 copies
Die Sache mit den Katzen (1996) 3 copies
Überfall am Okeechobee (1972) 3 copies
Hell und Dunkel (1992) 3 copies
Ein Rabe auf der Schulter (1998) 3 copies
No hay sitio para Tarzán (1993) 2 copies
Süßer Tod. (1987) 2 copies
Seine besten Stories (1989) 2 copies
Blod på manchetten (1978) 2 copies
Gegen den Wind (1987) 2 copies
Heiße Steine (1984) 2 copies
Geiselspiel (1992) 2 copies
Der Verweigerer. (1987) 2 copies
Ich heisse Flaps (1963) 1 copy
Zwölf Monate Mallorca (1994) 1 copy
Apollonia muß sterben (1992) 1 copy
Un Coup au coeur (1987) 1 copy
Der Schluckauf (1981) 1 copy

Tagged

Common Knowledge

Canonical name
Martin, Hansjörg
Legal name
Martin, Hansjörg
Birthdate
1920-11-1
Date of death
1999-03-11
Gender
male
Nationality
Germany
Birthplace
Leipzig, Germany
Place of death
Mallorca, Spain
Occupations
Schriftsteller
Short biography
Hansjörg Martin absolvierte zunächst ein Kunststudium an der Leipziger Kunstakademie. Nach dem Zweiten Weltkrieg arbeitete er als Maler, Bühnenbildner, Dekorateur und Clown.

Ab 1963 arbeitete er als freier Schriftsteller. Die Veröffentlichung seines ersten Kriminalromans Gefährliche Neugier (1965) trug maßgeblich zur Entstehung eines eigenen Genres, des neuen deutschen Kriminalromans, bei. In seinem über dreißigjährigen Schaffen verfasste Martin rund 35 Kriminalromane, von denen einige als Vorlagen für Fernsehfilme dienten (unter anderem auch für den Tatort). Daneben schrieb Martin auch Drehbücher zu Krimiserien wie Hamburg Transit und Es muss nicht immer Mord sein. Neben vielen Krimis, die fast ausschließlich in der Taschenbuchreihe rororo thriller beim Rowohlt-Verlag erschienen, schrieb Martin den „Öko-Thriller“ Gegen den Wind, der zunächst 1984 bei Bertelsmann und erst 1987 als Rowohlt-Taschenbuch herauskam.

Darüber hinaus machte sich Martin auch als Autor von Kinder- und Jugendbüchern wie der Reihe Unternehmen Jocotobi einen Namen. Auch für Kinderhörspiele und Schulfunk-Features schrieb er Vorlagen.

Seit 1963 arbeitete und lebte er als freier Schriftsteller in Wedel, einem Vorort von Hamburg, wo er als Ratsherr für die SPD im Stadtrat in der Kommunalpolitik tätig war.

Martin war zeitweilig offizieller Stadtteilschreiber in Hamburg-St. Georg. 1986 erhielt er für seine Verdienste als „Begründer des neuen deutschen Kriminalromans“ das Bundesverdienstkreuz. 1999 starb er auf der spanischen Insel Mallorca.

Zu Ehren von Hansjörg Martin verleiht die Vereinigung deutschsprachiger Kriminalschriftsteller Syndikat seit 2001 auf der jährlich stattfindenden Criminale den Hansjörg-Martin-Preis für den besten Kinder- und Jugendkrimi des Jahres.

Members

Reviews

 
Flagged
glsottawa | 1 other review | Apr 4, 2018 |
Retrieved a record: Bibliographic match uncertain.
 
Flagged
glsottawa | Apr 4, 2018 |

Lists

You May Also Like

Associated Authors

Statistics

Works
69
Members
314
Popularity
#75,177
Rating
½ 3.6
Reviews
3
ISBNs
112
Languages
7

Charts & Graphs