Picture of author.

Ilija Trojanow

Author of The Collector of Worlds

50+ Works 1,215 Members 49 Reviews 1 Favorited

About the Author

Image credit: Photo by Effi Schweizer / Wikimedia Commons

Works by Ilija Trojanow

The Collector of Worlds (2006) 607 copies
Macht und Widerstand (2015) 48 copies
Along the Ganges (2003) 44 copies
Der überflüssige Mensch (2013) 22 copies
Nach der Flucht (2017) 9 copies
Stadt der Bücher (2012) 6 copies
Doppelte Spur (2020) 6 copies
In Afrika. (1996) 5 copies
Anarchistische Welten (2012) 5 copies
Die fingierte Revolution (1999) 4 copies
Sehnsucht Ferne : Aufbruch in neue Welten — Contributor — 2 copies
Világok gyűjtője (2009) 1 copy
Der gefressene Zoo (2011) 1 copy
Döner in Walhalla (2000) 1 copy
Iza bijega 1 copy

Associated Works

Nervous Conditions (1988) — Translator, some editions — 2,031 copies
Youth (1898) — Afterword, some editions — 465 copies

Tagged

Common Knowledge

Members

Reviews

Those of us curious about what happens during a Hajj, the pilgrimage to the holy sites of Islam, can be thankful Trojanow made the journey. He writes with such beauty and grace, it is easy to get caught up in his descriptive words. Take the ritual of wazu, for example. There is a precise way to wash before any kind of prayer. At the end of the complicated process, one is supposed to feel calm, as if in a meditative state before prayer. I felt almost zen-like just reading about the process. I enjoyed learning about the Mumbai tea ceremonies and had a good laugh when Trojanow lost his sandals after a prayer session. Like any good travelogue, there is a decent mix of historical and personal.… (more)
½
 
Flagged
SeriousGrace | 1 other review | May 14, 2022 |
Reading this book was hard work. Firstly the German writing style is difficult. Secondly there was no drama.
The story gave only a ghostly sketch of Sir Richard Burton, who somehow did not come to life.
No doubt that the man was a fascinating character, a linguist and a traveller who was the first westerner to go on pilgrimage to Mecca. A man who translated the Kamasutra and spoke so many languages, and lived so many different lives.
The book only gives glimpses of his personality through the re-telling of his travels from three different viewpoints: The narrator of the first part is Burton's servant in India, the second part is narrated by officials in the Ottoman empire investigating his trip to the Islamic holy cities and the third part is narrated by the African guide who accompanied Burton and Speke on their trip in East Africa to find the source of the Nile.
The effect of this narration is to give the central character a back-seat, so we only get to see him through the eyes of others. This worked partially well in the first part where the servant was reasonably close to Burton, but in the two other parts it gave only a distant picture of the man and his adventure. The descriptions are long and there are pages upon pages of non-events. The book raised more questions about Richard Burton than it answered and I think I will have to meet him again in another biography.
… (more)
 
Flagged
moukayedr | 28 other reviews | Sep 5, 2021 |
Ein Journalist erhält zwei kryptische Emails kurz hintereinander. Man will ihm geheime Unterlagen zuspielen. Offenbar derselbe Absender, doch nachdem er sein Interesse bekundet hat, muss er feststellen, dass ihm zeitgleich ein amerikanischer und ein russischer Whistleblower Informationen zukommen lassen. So unterschiedlich das Material auch ist, bald schon lassen sich Verbindungen ziehen, die schlimmste Befürchtungen zu untermauern scheinen: noch viel tiefer als bislang geglaubt scheinen die Präsidenten der beiden Länder in Korruption und illegale Verstrickungen verwickelt zu sein.

Ilija Trojanow greift in seinem aktuellen Roman Themen auf, die seit Jahren die Schlagzeilen dominieren: Verstrickungen Trumps mit Moskau, sein manipulierter Wahlkampf 2016, die Affäre um Jeffrey Epstein, verdächtige Geldflüsse mit zweifelhafter Rolle auch deutscher Großbanken. Man hat den Eindruck als sei das Ende des Kalten Kriegs nur eine Randnotiz der Geschichte gewesen und die Welt heute von einer Allianz aus FBI, KGB, Oligarchen und dubiosen Investoren regiert. Nicht nur lenken diese das Weltgeschehen und den internationalen Geldfluss, viel wichtiger noch: sie steuern Kommunikation und Information und entscheiden darüber, was vermeintlich wahr ist bzw. welche Variante von Wahrheit der Öffentlichkeit präsentiert und von dieser geglaubt werden soll.

„Der [Anm: der Präsident der USA] malt jede schwarze Katze rosarot. Es ist kein Betrug, wenn man nicht erwischt wird. Das interpretiert er wortwörtlich. Auch im ethischen Sinn. Wenn du nicht erwischt wirst, bist du unschuldig. (...) Da alle bescheißen, darf jeder bescheißen. Wer’s nicht tut, ist ein Trottel, schlimmer noch, ein Verlierer.“

Die Grenze zwischen Realität und Fiktion ist fließend, gerade das Ende wirft weitere Fragen auf: der fiktive Journalist Ilija Trojanow flüchtet und versteckt sich, da er um sein Leben fürchtet. Legt er letztlich nur das schützende Mäntelchen der vermeintlichen Fiktion über das, was eigentlich wahr ist? Der Roman könnte ebenso ein Enthüllungsbuch sein. Vielleicht ist es aber auch nur die richtige Antwort auf all jene, denen mit Fakten und Tatsachen nicht beizukommen ist, die lieber an Fiktionen glauben und denen durch diese wiederum die Augen geöffnet werden sollen.

„Doppelte Spur“ ist ein doppeltes Spiel in jeder Hinsicht. Das Buch liest sich gerade in der ersten Hälfte nicht wirklich wie ein Roman, zu viele Fakten werden aneinandergereiht, um eine Grundlage für die Deutung zu schaffen. Es passt jedoch perfekt in eine Zeit, in der Fake News neben echten Nachrichten publiziert werden und jede Schlagzeile zugleich wahrgenommen wird als „könnte wahr sein – oder eben auch nicht“. Nach dem Lesen hegt man jedenfalls nicht weniger Zweifel an dem, was einem tagtäglich präsentiert wird.
… (more)
1 vote
Flagged
miss.mesmerized | 2 other reviews | Sep 7, 2020 |
Ein spannender Roman über den englischen Abenteurer Richard Burton (1821-1890). Anstatt in den Kolonien die englischen Lebensgewohnheiten fortzuführen, lernt er wie besessen die Sprachen des Landes, vertieft sich in fremde Religionen und reist zum Schrecken der Behörden anonym in den Kolonien herum. Trojanows farbiger Abenteuerroman über diesen Exzentriker zeigt, warum der Westen bis heute nichts von den Geheimnissen der anderen Welt begriffen hat.
 
Flagged
Fredo68 | 28 other reviews | May 14, 2020 |

Lists

Awards

You May Also Like

Associated Authors

Walter Sauer Contributor
Salvatore Bono Contributor
Veronica Buckley Contributor
Rüdiger Wolf Contributor
Philipp Blom Contributor
Wolfgang Kos Editor and author
Andreas Eckert Contributor
Anja Bohnhof Photographer
Thomas Dorn Photographer
Ronald Lintner Contributor
Claudia Augustat Contributor
Roman Dachsberger Contributor
Kurt Schmutzer Contributor
Uta M Matschiner Contributor
Li Huang Contributor
Schallaburg Host Institute
Reinhard Blumauer Contributor
Marko Frelih Contributor
Irini Tzaferis Contributor
Sophie Reyer Contributor
Petra Svatek Contributor
Urška Furlan Contributor
Bernadette Kalteis Contributor
Margit Kopp Contributor
Florian T. Bayer Contributor
Johan Schimanski Contributor
Axel Steinmann Contributor
Thomas Kuster Contributor
Ulrike Spring Contributor
Clemens Gütl Contributor
Hermann Mückler Contributor
Gerhard Heindl Contributor
Igor Eberhard Contributor
Hagen Schaub Contributor
Regina Hölzl Contributor
Barbara Plankensteiner Chapter notes and object descriptions
Irina Koerdt Exhibition architecture
Kerstin Klenke Interviewee
Meike Winnemuth Interviewee
Christoph Pehofer Interviewee
Anita Burgholzer Interviewee
Patrick Allgaier Interviewee
Andreas Hübl Interviewee
Roswitha Kraler Interviewee
Gwendolin Weisser Interviewee
Alex Kraler Interviewee
Gregor Sieböck Interviewee
Birgit Sattler Interviewee
Nathan Millward Interviewee
Umberto Gandini Translator
Sergio Tellaroli Translator
Dóra Falvay Translator
José Rijnaarts Translator
Dominique Venard Translator
Frank Arnold Narrator
Will Hobson Translator
Hilde Keteleer Translator
Philip Boehm Translator
Kazuyoshi Nomachi Photographer
Thomas Thieme Narrator

Statistics

Works
50
Also by
2
Members
1,215
Popularity
#21,127
Rating
3.8
Reviews
49
ISBNs
149
Languages
12
Favorited
1

Charts & Graphs