HomeGroupsTalkExploreZeitgeist
Search Site
This site uses cookies to deliver our services, improve performance, for analytics, and (if not signed in) for advertising. By using LibraryThing you acknowledge that you have read and understand our Terms of Service and Privacy Policy. Your use of the site and services is subject to these policies and terms.
Hide this

Results from Google Books

Click on a thumbnail to go to Google Books.

Barndom by Tove Ditlevsen
Loading...

Barndom (original 1967; edition 2008)

by Tove Ditlevsen

MembersReviewsPopularityAverage ratingMentions
1758136,609 (3.95)23
'Utterly, agonisingly compulsive ... a masterpiece' Liz Jensen, Guardian The first volume in The Copenhagen Trilogy, the searing portrait of a woman's journey through love, friendship, ambition and addiction, from one of Denmark's most celebrated twentieth-century writers Tove knows she is a misfit, whose childhood is made for a completely different girl. In her working-class neighbourhood in Copenhagen, she is enthralled by her wild, red-headed friend Ruth, who initiates her into adult secrets. But Tove cannot reveal her true self to her or to anyone else. For 'long, mysterious words begin to crawl across my soul', and she comes to realize that she has a vocation, something unknowable within her - and that she must one day, painfully but inevitably, leave the narrow street of her childhood behind. Childhood, the first volume in The Copenhagen Trilogy, is a visceral portrait of girlhood and female friendship, told with lyricism and vivid intensity.… (more)
Member:Mats_Sigfridsson
Title:Barndom
Authors:Tove Ditlevsen
Info:Kbh. : Danmarks Blindebibliotek, 2008.
Collections:Läst 2022, Read but unowned
Rating:****
Tags:None

Work Information

Childhood by Tove Ditlevsen (1967)

  1. 00
    My Struggle: Book 3 by Karl Ove Knausgård (JuliaMaria)
    JuliaMaria: Sprachgewaltige Autobiografien zur Kindheit.
Loading...

Sign up for LibraryThing to find out whether you'll like this book.

No current Talk conversations about this book.

» See also 23 mentions

Dutch (3)  English (3)  German (2)  All languages (8)
Showing 3 of 3
she is a very good writer. ( )
  mahallett | Nov 27, 2021 |
buchklübbli - furchtbar ( )
  Acramo | Feb 27, 2021 |
Tove wächst im Kopenhagen der 1920er Jahre in ärmlichen Verhältnissen auf. Der Vater ist arbeitslos, weshalb das Geld immer knapp ist und die Familie sehen muss, wie sie halbwegs über die Runden kommt. Schon früh merkt das Mädchen, dass sie irgendwie nicht in das Milieu passt, in das geboren wurde. Sie interessiert sich für Bücher und vor allem die Poesie hat es ihr angetan. Heimlich schreibt sie Gedichte und träumt davon, irgendwann einmal ihre Gedanken gedruckt zu sehen. Doch dies ist nicht sehr wahrscheinlich in einem von Gewalt und dem täglichen Kampf ums Überleben geprägten Umfeld. Ihre Kindheit, das weiß sie, ist klar begrenzt: bis zur Konfirmation und dem Abschluss der Sekundarschule, doch irgendwie lebt sie nicht jene glückliche Zeit, von der die Erwachsenen rückblickend immer berichten.

„Irgendwann möchte ich all die Wörter aufschreiben, die mich durchströmen. Irgendwann werden andere Menschen die in einem Buch lesen und sich darüber wundern, dass ein Mädchen doch Dichter werden konnte.“

„Kindheit“ ist der erste Band der Kopenhagener-Trilogie Tove Ditlevsens, einer der heute wichtigsten dänischen Autorinnen. Er entstand bereits 1967, im Aufbau Verlag erscheint nun die gesamte Reihe der Autorin, die sich mit nur 58 Jahren das Leben nahm und schon zu Lebzeiten eine Ikone vieler Frauen wurde. Sie beschreibt ihren Weg vom Arbeiterkind, das nicht einmal eine Zahnbürste hatte, bis hin zur Autorin. Im ersten Teil lernen wir das aufgeweckte Mädchen kennen, das zwar noch naiv nicht alles versteht, aber mit genauem Blick die Welt um sich bereits erfassen kann.

Dass Tove anders ist als die anderen Mädchen, zeigt sich früh. Schon vor der Einschulung kann sie lesen und schreiben. Mit dem Wechsel auf die Sekundarschule hat sei endlich auch Zugang zu einer Bibliothek, ein wahrer Traum all diese Bücher an einem Ort zu sehen, doch die altersgemäßen Werke langweilen sie, sie will das lesen, was für die Erwachsenen geschrieben wurde, denn nur dort findet sie auch die Sprache, die sie so begeistert.

„Alles, was ich tue, dient dazu, ihr zu gefallen, sie zum Lächeln zu bringen, ihren Zorn abzuwenden. Das ist eine mühsame Arbeit, weil ich gleichzeitig so viele Dinge vor ihr verbergen muss.“

Das Verhältnis zur Mutter ist schwierig, diese versteht sie nicht und kann nicht nachvollziehen, weshalb ihr Mädchen so seltsam und anders ist als die anderen. Sie gleicht viel mehr dem Vater, der ebenfalls liest und in der Literatur die Flucht aus dem tristen Alltag findet. Nichtsdestotrotz belächelt er den Wunsch des Kindes, einmal Schriftstellerin zu werden, für eine Frau zur damaligen Zeit schlichtweg unvorstellbar.

Das Leben auf engstem Raum mit den Nachbarn bietet keine Privatsphäre, jeder Streit, jede Affäre wird nicht nur von allen beäugt, sondern auch kommentiert. Schon früh werden Kinder mit Dingen konfrontiert, die eigentlich für ihre Augen und Ohren nicht bestimmt sind, aber das Konzept Kindheit hat ohnehin keinen Platz in dieser Welt der Entbehrungen, in der Lebenswege vorgezeichnet sind und Glücklichsein nur im Traum vorkommt.

Der kurze Auftakt der Biografie besticht nicht nur durch das schonungslose Offenlegen erbärmlicher Lebensumstände, sondern vor allem durch die Sprachversiertheit der Autorin, die die richtige Stimme für das Mädchen findet und ihre bedrückende Kindheit so eindrücklich schildert. ( )
1 vote miss.mesmerized | Jan 18, 2021 |
Showing 3 of 3
no reviews | add a review

» Add other authors (8 possible)

Author nameRoleType of authorWork?Status
Tove Ditlevsenprimary authorall editionscalculated
Nunnally, TiinaTranslatorsecondary authorsome editionsconfirmed

Belongs to Series

You must log in to edit Common Knowledge data.
For more help see the Common Knowledge help page.
Canonical title
Original title
Alternative titles
Original publication date
People/Characters
Important places
Information from the German Common Knowledge. Edit to localize it to your language.
Important events
Related movies
Awards and honors
Epigraph
Dedication
First words
Information from the German Common Knowledge. Edit to localize it to your language.
Am Morgen war die Hoffnung da.
Quotations
Last words
Information from the German Common Knowledge. Edit to localize it to your language.
(Click to show. Warning: May contain spoilers.)
Disambiguation notice
Publisher's editors
Blurbers
Original language
Canonical DDC/MDS
Canonical LCC

References to this work on external resources.

Wikipedia in English

None

'Utterly, agonisingly compulsive ... a masterpiece' Liz Jensen, Guardian The first volume in The Copenhagen Trilogy, the searing portrait of a woman's journey through love, friendship, ambition and addiction, from one of Denmark's most celebrated twentieth-century writers Tove knows she is a misfit, whose childhood is made for a completely different girl. In her working-class neighbourhood in Copenhagen, she is enthralled by her wild, red-headed friend Ruth, who initiates her into adult secrets. But Tove cannot reveal her true self to her or to anyone else. For 'long, mysterious words begin to crawl across my soul', and she comes to realize that she has a vocation, something unknowable within her - and that she must one day, painfully but inevitably, leave the narrow street of her childhood behind. Childhood, the first volume in The Copenhagen Trilogy, is a visceral portrait of girlhood and female friendship, told with lyricism and vivid intensity.

No library descriptions found.

Book description
Haiku summary

Popular covers

Quick Links

Rating

Average: (3.95)
0.5
1 2
1.5
2
2.5 1
3 7
3.5 4
4 28
4.5 5
5 11

Is this you?

Become a LibraryThing Author.

 

About | Contact | Privacy/Terms | Help/FAQs | Blog | Store | APIs | TinyCat | Legacy Libraries | Early Reviewers | Common Knowledge | 180,141,802 books! | Top bar: Always visible