HomeGroupsTalkZeitgeist
Hide this

Results from Google Books

Click on a thumbnail to go to Google Books.

Amazonentochter by Birgit Fiolka
Loading...

Amazonentochter

by Birgit Fiolka

MembersReviewsPopularityAverage ratingMentions
91950,433 (4.17)1
None
Loading...

Sign up for LibraryThing to find out whether you'll like this book.

No current Talk conversations about this book.

» See also 1 mention

Ich hatte das Hörbuch aus der Bibliothek ausgeliehen. Die Sprecherin hat eine sehr angenehme Stimme, die mir sofort sympathisch war (normalerweise brauche ich immer erst etwas um mich an einen neuen Sprecher zu gewöhnen). Zu dem Buch hat sie auf jeden Fall sehr gut gepasst.

"Amazonentochter" ist die Geschichte von Selina, einer Königstochter die von ihrem Volk getrennt wird und an einem fremden Hof, dessen Sprache sie nicht spricht, zurechtkommen muss. Dort findet sie nicht nur Freunde, sondern auch Feinde. Auch nachdem sie es geschafft hat in ihre Heimat zurückzukehren steht nicht alles zum Besten. Sie hat sich verändert und scheint nicht mehr zu ihrem Volk zu gehören. Und doch schafft sie es ihr Volk zu überreden in den Krieg um Troya zu ziehen. Doch wo soll Selina hin, sollte sie den troyanischen Krieg überstehen? Zurück zu ihrem Volk, zu dem sie nicht mehr zu passen scheint? Oder soll sie zu ihren neu gewonnen Freunden und ihrem Geliebten gehen?

Während der Roman wie im Nachwort klargestellt keinen Anspruch auf historische Genauigkeit stellt, fühlt die Geschichte sich doch sehr authentisch an. Man hat den Eindruck, dass die Ereignisse im Großen und Ganzen tatsächlich so geschehen sein könnten. Besonders beeindruckend fand ich die Vielzahl an Völkern und Kulturen, die im Laufe des Romans geschildert wurden. Von einem Amazonenstamm über die Hethiter, dem Hof Troyas und schließlich Ägypten. Die authentische Szenerie hat definitiv Lust auf mehr in dem Genre gemacht und auch Fiolkas andere Bücher werde ich mir wohl bei Gelegenheit zu Gemüte ziehen.

Trotzdem habe ich etwas auszusetzen. Das Problem ist, dass sie mir im Großen und Ganzen zu selbstfixiert und egoistisch ist. Jedem ist es gestattet zu zweifeln und sich Gedanken über sich selbst zu machen, insbesondere in einer fremden Umgebung. Doch scheint Selina sich fast nie Gedanken um andere zu machen. Ihr geht es zumeist nur um sich selbst und ihre Probleme. Während dies am Anfang noch völlig verständlich war und nicht größer aufgefallen ist, ist es mir in späteren Szenen häufiger übel aufgestoßen. Insbesondere als sie entschlossen hatte nach Ägypten zu gehen. Natürlich ist dort alles neu für sie und ungewohnt, doch ein bisschen Selbstbeherrschung und ein Versuch sich einzugliedern und an ihrer Beziehung mit Pairy zu arbeiten anstatt einfach abzuwarten ob sie sich noch bessert hätte auch Selina nicht schaden können.

Insofern ein alles in allem noch gutes Gesamturteil, aber mit gewissen Abstrichen. ( )
1 vote Zurpel | Sep 22, 2013 |
no reviews | add a review
You must log in to edit Common Knowledge data.
For more help see the Common Knowledge help page.
Series (with order)
Canonical title
Original title
Alternative titles
Original publication date
People/Characters
Important places
Important events
Related movies
Awards and honors
Epigraph
Dedication
First words
Quotations
Last words
Disambiguation notice
Publisher's editors
Blurbers
Publisher series
Original language

References to this work on external resources.

Wikipedia in English

None

Book description
Haiku summary

No descriptions found.

No library descriptions found.

Quick Links

Popular covers

Rating

Average: (4.17)
0.5
1
1.5
2
2.5
3 2
3.5
4 1
4.5
5 3

Is this you?

Become a LibraryThing Author.

 

About | Contact | Privacy/Terms | Help/FAQs | Blog | Store | APIs | TinyCat | Legacy Libraries | Early Reviewers | Common Knowledge | 124,540,796 books! | Top bar: Always visible