HomeGroupsTalkZeitgeist
This site uses cookies to deliver our services, improve performance, for analytics, and (if not signed in) for advertising. By using LibraryThing you acknowledge that you have read and understand our Terms of Service and Privacy Policy. Your use of the site and services is subject to these policies and terms.
Hide this

Results from Google Books

Click on a thumbnail to go to Google Books.

Nach Hause schwimmen by Rolf Lappert
Loading...

Nach Hause schwimmen (2009)

by Rolf Lappert

MembersReviewsPopularityAverage ratingMentions
925131,245 (4.27)3

None.

None
Loading...

Sign up for LibraryThing to find out whether you'll like this book.

No current Talk conversations about this book.

» See also 3 mentions

Showing 5 of 5
Wilbur ist erst 20 Jahre alt, doch sein Leben ist eine Serie von Verlusten. Alle wichtigen Bezugspersonen verlassen ihn oder sterben.
Aber Wilbur stellt sich seinen Herausforderungen und findet immer wieder Menschen, denen er etwa bedeutet oder die für ihn wichtig sind. Und so zeigt das Buch, dass es bei alles Schwierigkeiten möglich ist, seinen eigenen Weg zu gehen.
Anfangs fand ich es sehr schwer, in das Buch hineinzukommen. Die verschiedenen Handlungsebenen (Wilbur in der Nervenklinik, Wilbur als Kind) gehen unvermittelt ineinander und haben am Anfang wenig Bezug zueinander. Auch später fand ich das Buch nicht immer ganz flüssig zu lesen, es hat mich viel weniger begeistert als erwartet. Aber insgesamt ist es schon ganz nett. ( )
2 vote Wassilissa | Dec 3, 2014 |
Beim Lesen des Buches hatte ich immer das Gefühl, die Geschichte sei von einem englischsprachigen Autor geschrieben worden. Und dass von einem, wenn auch in Irland lebenden, Schweizer Autor! ( )
  birder4106 | Aug 20, 2014 |
Wilbur, der junge Held der Geschichte hat einen denkbar schlechten Start in sein Leben, denn seine Mutter stirbt bei seiner Geburt und sein Vater, unfähig mit dem Verlust umzugehen, verschwindet spurlos. Dennoch kann auch Wilbur sich für das Leben und das Erwachsenwerden entscheiden. - Du hast immer eine Wahl. ( )
  SchallundRauch | Feb 14, 2010 |
Herrliche, poetische Sprache, dabei lebendig und klar, nicht geschwollen. Fabelhaft gut erzählte Geschichte. ( )
  GoGoody | Feb 15, 2009 |
Hauptperson des Buches ist Wilbur, ein etwas klein und schmal geratener Junge und später junger Erwachsener, dessen Mutter bei seiner Geburt starb. Sein Start ins Leben war nicht optimal, der Vater war über den Tod seiner Frau so erschüttert, dass er Wilbur im Krankenhaus zurückliess und sich nicht mehr um ihn kümmerte. So kam Wilbur dann zuerst in ein Heim, bis ihn seine Grossmutter von dort wegholte und ihn liebevoll grosszog. In der Schule ist er ein Aussenseiter, eher durch Zufall findet er aber dort doch einen guten Freund, der sein Leben durch eine schlimme Tat aber nachhaltig verändern wird...

Super Buch, 500 Seiten die sich echt lohnen! ( )
  landa | Oct 21, 2008 |
Showing 5 of 5
no reviews | add a review
You must log in to edit Common Knowledge data.
For more help see the Common Knowledge help page.
Series (with order)
Canonical title
Original title
Information from the German Common Knowledge. Edit to localize it to your language.
Alternative titles
Original publication date
Information from the German Common Knowledge. Edit to localize it to your language.
People/Characters
Important places
Important events
Related movies
Awards and honors
Epigraph
Dedication
First words
Quotations
Last words
Disambiguation notice
Publisher's editors
Blurbers
Publisher series
Original language

References to this work on external resources.

Wikipedia in English

None

Book description
Haiku summary

No descriptions found.

No library descriptions found.

Quick Links

Popular covers

Rating

Average: (4.27)
0.5
1
1.5
2
2.5
3 4
3.5 3
4 7
4.5 6
5 11

Is this you?

Become a LibraryThing Author.

 

About | Contact | Privacy/Terms | Help/FAQs | Blog | Store | APIs | TinyCat | Legacy Libraries | Early Reviewers | Common Knowledge | 126,388,336 books! | Top bar: Always visible